1.000 für die Verkehrswende


Unsere Vorschläge zur Prüfung im Planungswettbewerb (Bild vergrößern)

Angeregt durch die Planungen am Pankower Tor haben wir im Dezember 2018 ein Set von Vorschlägen entwickelt, wie sich das neue Quartier zu einem Vorbild für die Verkehrswende entwickeln kann. Innerhalb von sechs Wochen konnten wir über 1.000 Unterstützerinnen und Unterstützer aus Berlin und Umgebung gewinnen.

Verlauf der Petition

Unsere Initiative startete als Twitter-Bekanntschaft von zwei Radfahrbegeisterten aus Alt-Pankow. Hinzu kamen Kontakte zu Initiativen wie dem Netzwerk Fahrradfreundliches Pankow, Changing Cities, Verein für nachhaltige Verkehrsentwicklung, Mitgliedern des ADFC, der Pankower Grünen und Einzelpersonen. Wir bilden keine feste Organisation, sondern verstehen uns als flexibel und schnell agierende Gruppe von Aktiven.

Wir vertreten nicht nur die Anliegen einer Verkehrsteilnehmergruppe oder Partei. Vielmehr wollen wir uns dafür einsetzen, dass das neue Quartier einen Beitrag für die sichere, effiziente und klimafreundliche Mobilität aller Pankower leistet. Wir verstehen die #Verkehrswende als gemeinsame Aufgabe von Stadtplanung, Immobilienwirtschaft, Verkehrsunternehmen, Politik und Bürgerschaft.

Angesichts der vielen unterschiedlichen Interessen drohte diese Perspektive unterzugehen. Wir werden nun mit allen Beteiligten das Gespräch suchen und die nächsten Planungsschritte kritisch-konstruktiv begleiten. In unserem Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden!

Informationsflyer

Newsletter